Disorder Bandraumfestival 2020! Am 25. und 26. September findet zum siebten Mal das alternative St.Galler Musikfestival statt. In diesem Jahr spielen die Bands draussen vor den Bandräumen und an öffentlich zugänglichen Orten in der Stadt.

Auch unter den speziellen Bedingugen ein besonderer Anlass, um lokale Bands und Künstler*innen zu erleben!

Info

Das Wochenende im Zeichen St.Galler Bandmusik.

Disorder – das St.Galler Bandraumfestival – ermöglicht einmal jährlich den Blick in die Probe- und Bandräume von St. Gallen. In diesem Jahr ist alles anders - viele Probelokale lassen es räumlich nicht zu, die aktuellen Schutzvorschrfiten zu gewährleisten. Deshalb werden die Konzerte an die frische Luft verlegt, in die Schrebergärten, Garagenvorplätze und Dachterrassen dieser Stadt.

Alle Konzerte sind kostenfrei.
Die Adressen sowie die Auftrittszeiten sind bei den Bandbeschreibungen zu finden.

Bands

Der Liedermacher Simon Hotz schreibt politische und poetische Texte, mal ironisch-subtil, mal wütend. Fürs Disorder radelt Simon Hotz mit seinem Keyboard im Veloanhänger am Freitagabend ins Urbane Grün Atelier beim Güterbahnhof. 

Freitag, 25.09. um 21:00

UGA Urbanes Grün Atelier St. Gallen
Nähe Schlosserstrasse 28

> Web 
> Youtube


Das Pointe Jaune bietet nicht nur genügend Platz, um bedenkenlos der Melange aus Tango, Folk und Weltmusik des Café Deseado zu lauschen, sondern umgibt die Musik auch noch mit einer einzigartigen Atmosphäre.

Samstag, 26.09 ab 15:00 bis 18:00

Point Jaune, Linsebühlstrasse 77

> Web 
> Youtube


Di Üblichä Verdächtige aka DÜV-Band spielen einen funkigen, souligen und rockigen Sound und interpretieren neben eigenen Songs vor allem die französischen und Mundart-Texte von Rapper E.S.I.K.

Samstag, 26.09 um 16:00
Vor dem Talhof (Jugendbeiz), Torstrasse 14

> Web 
> Youtube


Die instrumental Musik von Locque erzeugt auch ohne Worte viel Atmosphäre und erinnert mit ihren Sound zwischen Post-rock und Stoner an Bands wie Mogwai oder This Will Destroy You.

Samstag, 26.09 um 17:30

Vor dem Talhof (Jugendbeiz)

Torstrasse 14, 9000 St. Gallen

> Web 
> Youtube


Singer-Songwriter LOWRAY hat soeben die neue Platte "When are you coming home" veröffentlicht und eröffnet das Festival am Freitagabend mit seinem wunderbaren Acoustic-Folk.

Freitag, 25.09. ab 20:00
UGA Urbanes Grün Atelier St. Gallen
Nähe Schlosserstrasse 28

> Web 
> Youtube


Karluk spielen einen treibenden und elektrisierenden Mix aus Alternative, Post-rock und Experimenteler Musik und sind für ihre energiegeladene Show bekannt.

Samstag, 26.09 um 19:30

Reithalle, Militärstrasse 2

> Web 
> Facebook


Nach ihrem legendären Abriss-konzert vor zwei Jahren sind die Jungs von DRILL 2020 wieder dabei beim Disorder mit ihrem brachialen Sound und der kompromisslosen Härte. Nichts für schwache Nerven.

Samstag, 26.09. um 21:30
Reithalle
Militärstrasse 2

> Web 


Zum ersten Mal am Disorder dabei ist die junge Punk-Band "Vs the World". In ihrer Musik verschmelzen unverarbeitete Emotionen mit rohem Punkrock und experimentellem Lärm...

Samstag, 26.09. um 19:00
Vor dem Talhof (Jugendbeiz)
Torstrasse 14, 9000 St. Gallen

> Web 
> Instagram


In Love Youre Mother beschliessen das diesjährige Disorder Samstagnacht mit ihrem "Mothercore" - ein Mix aus Mathcore und World music-, zusammen mit dadaistischen und sozialkritischen Texten.

Samstag, 26.09. 00:30 
Reithalle
Militärstrasse 2

> Web 
> Youtube


Kaufmann und Band spielen dieses Jahr zum ersten Mal am Disorder ihren mitreissenden Mundart-slacker-pop. Die Songs handeln von leeren Kühlschränken, Norwegischen Kronen und der Liebe.

Samstag, 26.09 um 23:30 

Reithalle 

Militärstrasse 2

> Web 
> Youtube


Die feinfühlige Musik von Singer- Songwriter Gerry Pikali bringt positive Vibes und Farbe in die Welt. Seine Gigs sind frisch, unverfälscht und ganz im Moment

Samstag, 26.09 um 22:00
Reithalle
Militärstrasse 2

> Web 
> Youtube


Map